Willkommen zum 14. AIK-Symposium

Der Benutzer als Maß aller Dinge – 10 Jahre Usability Engineering an der Universität Karlsruhe
Karlsruhe, 22. Oktober 2004

Rechner überwachen und steuern industrielle Anlagen, unterstützen Planung, Ablauf und Management von Geschäftsprozessen, können als intelligente Helfer für den Menschen im Internet tätig sein und über Raum und Zeit hinweg die Kooperation in virtuellen Organisationen ermöglichen. Erlebt, verstanden und benutzt werden rechnerunterstützte Systeme über eine aktive Schnittstelle zwischen Mensch und Technik, das sogenannte “User Interface”. Diese Benutzungsoberfläche hat ganz erheblichen Einfluss auf die Akzeptanz und die Leistung von Mensch-Maschine-Systemen. Hohe Benutzerakzeptanz und einen hohen Wirkungsgrad erreicht man durch ein systematisches, ingenieurmäßiges Vorgehen bei der Planung, Gestaltung und Bewertung von Mensch-Maschine-Systemen, das neben den rein technischen ergonomische und wirtschaftliche Kriterien ganz besonders berücksichtigt. Usability Engineering erforscht, wie Mensch-Maschine-Systeme, i.b. rechnerunterstützte Systeme ausgelegt werden müssen, damit die Zusammenarbeit effizient, effektiv und zur Zufriedenheit der Benutzer klappt und entwickelt Vorgehensmodelle zur erfolgreichen Realisierung solcher Systeme.
Beim 14. AIK-Symposium erwarten Sie Beiträge von Experten aus Forschung und Praxis zum aktuellen Stand und zu zukünftigen Trends benutzungsorientierter Systemgestaltung. Mit der Veranstaltung feiert das Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) der Universität Karlsruhe (TH) gleichzeitig das 10-jährige Bestehen seines Lehr- und Forschungsgebietes Mensch-Maschine-Systeme / Usability Engineering.
Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Das Programm des 14. AIK-Symposiums:


14.15

15.00 Uhr

Usability Engineering: ­ Ergonomie und Systementwicklung integrieren
PD Dr. Peter Haubner
Institut AIFB, Universität Karlsruhe
Download der Vortragsfolien

15.05

15.50 Uhr

Usability Engineering: Eine industrielle Sicht
Dr. h.c. Hartmut Raffler
Vice President, Siemens AG, Corporate Technology, Head of the Division Information & Communications
Download der Vortragsfolien

16.30

17.15 Uhr

Benutzerzentrierte Entwicklung eines B2B-Portals: ­ Ein Beispiel aus der Praxis
Ralph Hinderberger
Geschäftsführer Cyberworx User Experience Management
Download der Vortragsfolien

17.20

­18.05 Uhr

Multimodalität und Bedienassistenz: ­ Neue Wege zur Beherrschung komplexer Systemfunktionen
Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Kraiss
Lehrstuhl für Technische Informatik, RWTH Aachen
Download der Vortragsfolien