Willkommen zum 2. AIK-Symposium

Electronic Commerce
Karlsruhe, 18. September 1998

“Electronic Commerce” alias “e-Business” gilt als goldener Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg im Informationszeitalter. Doch der Weg bis zu einem funktionierenden globalen Handel, der international bestehende Usancen, Gesetze, Werte und Normen berücksichtigt, ist noch weit. Auch Technik und Logistik für den elektronischen Geschäftsbetrieb sind noch nicht ausgereift. Rechtsverbindlichkeit der Geschäfte, Datenschutz und Zollbestimmungen sind nur drei Stichworte, die dringenden gemeinsamen politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Handlungsbedarf deutlich machen.
Der Verein Angewandte Informatik Karlsruhe (AIK) e.V., 1996 von Absolventen und (ehemaligen) Mitarbeitern des Instituts für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Karlsruhe gegründet, um einen lebendigen Gedankenaustausch zwischen Wirtschaft, Lehre und Forschung zu gestalten, hat “Electronic Commerce” deshalb zum Thema des 2. AIK-Symposiums gewählt.
Wir laden sie herzlich ein!

Das Programm des 2. AIK-Symposiums:


13:00 Uhr
Begrüßung

14:00 Uhr
Marketing für Bier im Internet
Dr. Friedrich Georg Hoepfner
Hoepfner Brauerei Karlsruhe

15:00 Uhr
Strategischer Einsatz von Electronic Commerce im Baustoffhandel
Markus Deutsch
Interpares Mobau GmbH Karlsruhe

16:00 Uhr
Supply Chain Management – Optimierung der Warenketten mittels Electronic Commerce
Dr. Heiko Schinzer
CommerceNet Deutschland e.V., Universität Würzburg

17:00 Uhr
E-Commerce über Kiosk-Systeme – Rettung oder Untergang für den Mittelstand
Berthold Freitag
EOG GmbH Münster

18:00 Uhr
Lieferantenkataloge im Beschaffungswesen von Großfirmen: Wie auch KMU´s die Chancen des Electronic Commerce nutzen können
Dr. Jakob Karszt
Harbinger GmbH Karlsruhe

19:00 Uhr
Abendessen